Schlagwort-Archiv: Web FontFont

Auszeichnen mit WebFonts I

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Bringen Sie Stimmung in Ihren Webauftritt und Professionalität. Ob mit raffinierten Headline-Schriften oder, in längeren Texten, mit leseoptimierten Zeitungsschriften. Sorgen Sie für die richtige Anmutung und verleihen Sie Ihrem Internet-Auftritt (oder dem Ihrer Kunden) im Handumdrehen Glaubwürdigkeit und visuelle Kraft. Dazu bringen Webfonts technische Vorteile: Anders als statische Bilder sind Webfont-Texte dynamisch und einfach anzupassen. Und HTML-Text – mit Webfonts ausgeliefert – ist für Suchmaschinen optimiert und einfach zu editieren.

Eingebaut sind Webfonts im Nu: auf den Server laden und mithilfe eines kleinen html-Schnipsels aktivieren.

Ob einzelne Headlines oder Online-Zeitung, es gibt für jede Anwendung eine Vielzahl passender Familien und Einzelschriften. Setzen Sie Typografische Kniffe und Tricks im Internet ein, wie sonst in Ihren Drucksachen.

Sie suchen stimmungsvolle Headlines?

Verleihen Sie Ihrer Internetseite per Headline maritimen Flair oder Westernflavour mit Tau-Anmutung, Variete- oder Circus- Atmosphäre oder den Geruch von Druckerfarbe auf Bleilettern.

Rodeo Rope Text Web @ FontShop.com

 Dusty Circus Family Web@FontShop.com

Headline-Spezialist Baseline Fonts bietet bewährte Print-Schriften jetzt auch im Web-Format an

Für liebevoll digitalisierte, ausgefallene und historische Headline-Schriften steht Baseline Fonts, 1995 von Nathan Williams in Wichita, Kansas gegründet. Wie die Print-Schriften, strahlen auch die WebFonts von Baseline Fonts gediegenen Südstaaten-Charme aus – bei gewohnter technischer Perfektion, zum Beispiel (in der Abbildung von oben nach unten):

Sie finden die WebFonts von Baseline Fonts wie bei allen Schriftenhäusern, deren WebFonts wir anbieten, nach Schriftnamen sortiert bei den Print-Fonts.

Sie möchten, dass Ihre Veröffentlichungen im Netz gelesen werden?

Machen Sie es wie die Print-Zeitung. Investieren Sie in gut lesbare Schriften, die platzsparend große Mengen von Information transportieren und das Auge in den Text ziehen.

Walburn Tooled Web @ FontShop.com

Walburn Web Light @ FontShop.de

Walburn Bold Web @ FontShop.de

Walburn Ultra Web @ FontShop.de

Walburn Text Light Web @ FontShop.com

Walburn Text Light Italic Web @ FontShop.de

Zeitungstypografie für das Netz, umgesetzt von ShinnType, die über langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Editorial Fonts verfügen  

Ein digitales Studio, das sich auf Publikationsdesign spezialisiert ist die 1989 gegründete Foundry ShinnType aus Kanada. Seine Schriften Walburn und Brown erscheint täglich in einer der wichtigsten Zeitungen Kanadas »The Globe and Mail«. Hierzulande kennt man Walburn aus der Financial Times Deutschland.

Sie möchten einer Webseite Markierungen hinzufügen?

Auch ein FontFont-Klassiker steht jetzt für den Netz-Einsatz zur Verfügung: FF Instant Types.

FF Confidential Web Regular @ FontShop.com

FF Dynamoe Web Regular @ FontShop.com

FF Flightcase Web Regular @ FontShop.de

FF Karton Web Regular @ FontShop.com

FF Stamp Gothic Web Regular @ FontShop.com

Stempeln, prägen und mit Schablone beschriften verleihen auch virtuellen Schriftstücken die persönliche Marke

Just van Rossums Kennzeichnungsklassiker von 1992 drückt seit 20 Jahren den persönlichen Stempel auf Printstücke und kommt jetzt auch im Webformat zum Einsatz.

Schritt für Schritt Anleitung zum Einbetten von Webfontfonts @ FontShop.com

Eine beispielhafte Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Einbetten von WebFontFonts können Sie hier herunterladen, einen kostenlosen Font im Webformat .woff zum Ausprobieren hier: die Webschrift die Webschrift FF Nuvo Medium.

Wer seine Lieblingsseite mal in einer anderen Schrift lesen oder für ein Projekt ein paar FontFont-Web-Schriften durchspielen möchte, kann sich sofort auf fontfonter.com einen Eindruck verschaffen.

← Einfach einbetten: FSIs Anleitung zeigt wie (PDF, 13 Seiten 265 kb)

P. S. Der FontShop Blog ist gesetzt aus den den Webfonts FF Sero Web Pro für Überschriften und FF Tisa Web Pro für Texte.

FF Tundra: preisgekrönter Editorial-Font

→ FontShop Aktuell ist umgezogen

Wie ungewöhnlich: Bereits vor ihrer Veröffentlichung erhielt die Schrift Tundra ein Certificate of Excellence vom Type Directors Club. Ludwig Übele reichte nämlich den Entwurf seiner jüngsten Schriftenfamilie bereits kurz vor der Fertigstellung ein. Und so zeichnete der Type Directors Club die gerade fertig gestellte FF Tundra-Familie mit seinem begehrten Preis aus.

Schriftmuster FF Tundra © FontShop International

FF Tundra – ein Editorial-Allrounder, der in Zeitungen und Zeitschriften für ausgefeilte Typografie sorgt

FF Tundra ist eine platzsparende Serifschrift mit moderaten Kontrasten in der Strichstärke. Auf der Suche nach guter Lesbarkeit beeindruckte Übele die Gleichmäßigkeit und perfekte Zeilenbildung einer Schrift in einem bibliophilen Handpressedruck der Bremer Presse von 1925. Gleichzeitig beschäftigte er sich mit schmallaufenden Schriften. Mit FF Tundra gelang es ihm, beide Aspekte  – optimale Zeilenführung und schmale Buchstabenformen – zu vereinen.

Die Kombination aus starken Serifen und weichen Formen verleihen FF Tundra ein ruhiges Erscheinungsbild im Fließtext und eine hervorragende Lesbarkeit. Ihre Anmutung ist dabei warm und harmonisch. Ihre offenen aber betonten Endungen (siehe »a«, »e«, »c«)  bilden einen stimmigen Kontrast zur strengen Strichstärke.

Als Editorial Font sorgt die FF Tundra zunächst für ein ruhiges Erscheinungsbild im Fließtext. Ebenso eignet sie sich für die Magazingestaltung. Dort bringt der Extra-Light-Schnitt Headlines besonders zur Geltung. Auch für den Einsatz in Zeitungen ist sie mit vielen Strichstärken und großem Zeichenvorrat ausgestattet. So bietet das Grund-Paket sechs Strichstärken: Regular, Light, Extralight, Medium, Demibold und Bold, dazu passende Kursive und in den Web- und Office-Paketen Kapitälchen.

Die Familie liegt in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten vor, je nach Einsatz:

FF Tundra Collection OT ProduktinformationFF Tundra OpenType Collection: Für die professionelle Gestaltung von Drucksachen. Das Paket enthält Schriftschnitte in sechs Strichstärken mit passenden Kursiven und Kapitälchen. Im OpenType-Format, ausgestattet mit Standard-Fremdsprachenzeichen für 60 Sprachen, darunter holländisch, finnisch und schwedisch.

FF Tundra OpenType Pro Collection: Erweiterte Fremdsprachen-Unterstützung mit Zeichen für für über 160 Sprachen, darunter kyrillisch, rumänisch, finnisch und polnisch. Das  Paket enthält, wie die OpenType Collection, Schriftschnitte in sechs Strichstärken mit passenden Kursiven und Kapitälchen.

Die ausführliche Beschreibung der OpenType-Pakete und aller im Paket enthalten Sprachen sowie weitere Features können Sie der Produkt-Dokumentation entnehmen (PDF-Dokument, 12 Seiten, 2,4 MB), die Sie auch unter dem Reiter »Galerie« im Shop finden.

FF Tundra Office Font Paket (offc): Das Office-Paket wurde für die Bürokommunikation mit MS Word, Excel und Powerpoint entwickelt. Besonderen Wert wurde wurde auf die Lesbarkeit am Bildschirm gelegt. Die Schriftschitte in sechs Strichstärken von Extralight bis Bold verfügen über separate Kursiv- und Kapitälchenschnitte, die über das Stil-Menü oder per Tastaturbefehl in Office-Anwendungen angewählt werden.

FF Tundra Office Font Pro Paket: Das Paket enthält zusätzlich erweiterte Fremdsprachen-Unterstützung mit Zeichen für über 160 Sprachen, darunter kyrillisch, rumänisch, finnisch und polnisch.

FF_Tundra_Infoguide_Office/Web.pdfDie ausführliche Beschreibung der Office-Pakete und aller im Paket enthalten Sprachen und weiterer Features können Sie der Produkt-Dokumentation entnehmen (PDF-Dokument, 8 Seiten, 1,9 MB), das Sie auch unter dem Reiter »Galerie« im Shop finden.

FF Tundra Web: Entwickelt für den Einsatz auf Webseiten, enthält das Paket Schriftschitte in sechs Strichstärken. Separate Kursiv- und Kapitälchenschnitte können in das Dokument eingebunden werden. Kompatibel mit allen gängigen Browsern, Bildschirm optimiert und mit ausführlicher Anleitung für die Installation auf Webseiten. Sogar Tipps zu Ligaturen oder Kerning in Stylesheets sind enthalten.

Web-FontFonts liegen in zwei Formaten vor, als EOT-Dateien für den Internet Explorer v 4 – 8 und im neuen Web Open Font Format (WOFF). Zusätzlich enthält das Paket einen Printfont, »Comp-Font« genannt. Diese Comp-Fonts im .ttf-Format dienen dazu, das Layout einer Website in Programmen wie Photoshop oder InDesign anzulegen. Nur Web- FontFonts enthalten diesen Extra-Font zur Ausgabe auf Desktop-Druckern.

FF Tundra Web Pro: Web-Paket mit erweiterter Fremdsprachen-Unterstützung. Zusätzliche Zeichen für über 160 Sprachen, darunter kyrillisch, rumänisch, finnisch und polnisch.

FF_Tundra_Infoguide_Office/Web.pdfDie ausführliche Beschreibung der Web-Pakete und aller im Paket enthalten Sprachen und weiterer Features können Sie der Produkt-Dokumentation entnehmen (pdf-Dokument, 8 Seiten, 1,9 MB), die Sie auch unter dem Reiter »Galerie« im Shop finden.

Meet your Type (Link zum blätterbaren Online-PDF), aufgelegt von FSI – FontShop International, ist ein 50-seitiger Ratgeber, der bei der Auswahl einer (Haus, Corporate, Editorial …) -Schrift hilft.

Weitere nützliche Links: