Höher, schneller, weiter …

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

TYPO Berlin steht vor der Tür

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Morgen um 14:00 Uhr eröffnet der ganzheitliche Vor- und Querdenker Bernd Kolb die TYPO Berlin 2012. Drei vollgepackte Konferenztage rund um das Thema »sustain« erwarten unsere Gäste.  Dabei geht es diesmal darum, wie soziale und ökologische Themen Eingang in Kommunikationsstrategien finden und um das Dauerhafte, das Beständige im Design. Wer teilnehmen möchte, kann hier noch ein TYPO-Ticket erwerben oder in der letzten Ziehung der TYPO Lotterie versuchen eins zu erlosen.

Bald beginnt die TYPO Berli 2012

Am kommenden Donnerstag (Himmelfahrt) erwarten wir rund 1000 Konferenzbesucher, die die Vortrage in der TYPO Hall im Haus der Kulturen in Berlin verfolgen

Wer nicht kommen kann aber trotzdem dabei sein möchte, kann sich durch diese TYPO-Kanäle schalten:

Neu im Mai

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Willkommen bei FontShop: Mit Sitz in Berlin, gründeten Elena Albertoni und der französische Web-Designer Pascal Duez 2005 das Schriftenlabel Anatoletype. Albertoni studierte zunächst Grafikdesign im französischen Amiens. Um sich auf Schriftdesign zu spezialisieren, wechselte die Italienerin an die École Estienne in Paris. In Berlin arbeitete sie sieben Jahre bei LucasFonts als Assistentin des holländischen Schriftenentwerfers Luc(as) de Groot. Gemeinsam mit dem Type & Media-Zögling Fritz Grögel gründete Albertoni LetterinBerlin, ein Studio, das sich gleichermaßen handgemachtem wie digitaler Gestaltung verschrieben hat, mit dem besonderem Schwerpunkt Beschriftung.

DejaRip

DejaRip von Elena Albertoni und Fred Bordfeld erblickte die Welt als Interface-Schrift für Mobiltelefone. Diese klare und sehr vielseitige Humanist eignet sich besonders für kleine und mittlere Textgrößen. Der Zeichensatz umfasst einen ungewöhnlichen Vorrat an lateinischen Akzentbuchstaben für europäische Fremdsprachen und zusätzlich das kyrillische Alphabet.

• DejaRip Collection: Regular, Med. & Bold & Kursive | 6 fonts | € 120
• DejaRip: Regular: | Einzelschnitt | € 30

Dolce

Anatoletypes Schriftenbibliothek besticht durch viele handgezeichnete Entwürfe. Die Dolce Collection wartet mit fünf Schriftschnitten auf, die deutlich im Kontrast variieren. Dazu ermöglichen OpenType-Features eine Vielzahl von Buchstabenverbindungen, die dieser traditionellen Casual Script Leben einhauchen.

• Dolce Collection OT: Thin, Reg., Med., Bold, Black | 5 fonts | € 150
• Dolce Regular OT: Einzelschnitt | € 50

Soft Press

Soft Press Biform

Soft Press ist ein Headline-Spezialist mit Vergangenheit. Als Antwort auf Geoffrey Lee’s Klassiker Impact, veröffentlichte Aldo Novarese 1967 die Metropol-Familie. Soft Press ist eine weiche Version der 2007 von Patrick Griffin’s 2007 veröffentlichten Press Gothic. Als Auszeichnungsschrift transportiert sie viel Information auf wenig Raum und zieht die Aufmerksamkeit der Leser besonders durch die zahlreichen Small-Caps-Alternates auf sich. Besonderer Blickfänger: der Biform-Font mit Unicase-Zeichen. Soft Press unterstützt neben den lateinischen Zeichensätzen auch Kyrillisch.

• Soft Press Volume: Regular, Small Caps, Biform |  3 Fonts | € 36
• Soft Press: Einzeschnitt | € 18

Spade

Canada Types Neuerscheinung Spade ist ein schwerer Westernfont mit ungewöhnlichen Slab Serifen, die durch den massigen Fuß einerseits und andererseits durch den hoch geschwungenem Auslauf einen starken Kontrast erhält. Patrick GriffinKevin King gelingt der Spagat zwischen gerundeten und kantigen Formen vortrefflich, ein biform oder unicase Font verleiht zusätlichen Schwung für Headlines oder Verpackungen.

• Spade Volume: Spade, Spade Round | 2 Fonts  | € 36
• Spade: Einzelschnitt | € 21

MeMimas@FontShop

MeMimas Dots von Joan BarjauJosé Manuel Urós ist der Star der MeMimas-Famiie. Sorgfältig platzierte Punkte machen die Skript zu einem absoluten Hingucker und inspiriert zu vielerlei Effekten — allein oder in Kombination mit weiteren Schnitten aus der umfangreichen MeMimas-Famiie. Wie bei Type-Ø-Tones Standard, verfügt die MeMimas Dots über einen üppigen Zeichenvorrat, einen Schriftschnitt mit Alternatebuchstaben und einen mit Ligaturen und Endbuchtstaben.

• MeMimas Dots: Medium | Alt Medium & Ligaturen | 3 fonts | € 49

Weitere Neuerscheinungen im Mai finden Sie in unserer Neuheiten-Liste und hier die aktuellen Favoriten unserer Vertriebsmitarbeiter.

Auszeichnen mit WebFonts I

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Bringen Sie Stimmung in Ihren Webauftritt und Professionalität. Ob mit raffinierten Headline-Schriften oder, in längeren Texten, mit leseoptimierten Zeitungsschriften. Sorgen Sie für die richtige Anmutung und verleihen Sie Ihrem Internet-Auftritt (oder dem Ihrer Kunden) im Handumdrehen Glaubwürdigkeit und visuelle Kraft. Dazu bringen Webfonts technische Vorteile: Anders als statische Bilder sind Webfont-Texte dynamisch und einfach anzupassen. Und HTML-Text – mit Webfonts ausgeliefert – ist für Suchmaschinen optimiert und einfach zu editieren.

Eingebaut sind Webfonts im Nu: auf den Server laden und mithilfe eines kleinen html-Schnipsels aktivieren.

Ob einzelne Headlines oder Online-Zeitung, es gibt für jede Anwendung eine Vielzahl passender Familien und Einzelschriften. Setzen Sie Typografische Kniffe und Tricks im Internet ein, wie sonst in Ihren Drucksachen.

Sie suchen stimmungsvolle Headlines?

Verleihen Sie Ihrer Internetseite per Headline maritimen Flair oder Westernflavour mit Tau-Anmutung, Variete- oder Circus- Atmosphäre oder den Geruch von Druckerfarbe auf Bleilettern.

Rodeo Rope Text Web @ FontShop.com

 Dusty Circus Family Web@FontShop.com

Headline-Spezialist Baseline Fonts bietet bewährte Print-Schriften jetzt auch im Web-Format an

Für liebevoll digitalisierte, ausgefallene und historische Headline-Schriften steht Baseline Fonts, 1995 von Nathan Williams in Wichita, Kansas gegründet. Wie die Print-Schriften, strahlen auch die WebFonts von Baseline Fonts gediegenen Südstaaten-Charme aus – bei gewohnter technischer Perfektion, zum Beispiel (in der Abbildung von oben nach unten):

Sie finden die WebFonts von Baseline Fonts wie bei allen Schriftenhäusern, deren WebFonts wir anbieten, nach Schriftnamen sortiert bei den Print-Fonts.

Sie möchten, dass Ihre Veröffentlichungen im Netz gelesen werden?

Machen Sie es wie die Print-Zeitung. Investieren Sie in gut lesbare Schriften, die platzsparend große Mengen von Information transportieren und das Auge in den Text ziehen.

Walburn Tooled Web @ FontShop.com

Walburn Web Light @ FontShop.de

Walburn Bold Web @ FontShop.de

Walburn Ultra Web @ FontShop.de

Walburn Text Light Web @ FontShop.com

Walburn Text Light Italic Web @ FontShop.de

Zeitungstypografie für das Netz, umgesetzt von ShinnType, die über langjährige Erfahrung bei der Entwicklung von Editorial Fonts verfügen  

Ein digitales Studio, das sich auf Publikationsdesign spezialisiert ist die 1989 gegründete Foundry ShinnType aus Kanada. Seine Schriften Walburn und Brown erscheint täglich in einer der wichtigsten Zeitungen Kanadas »The Globe and Mail«. Hierzulande kennt man Walburn aus der Financial Times Deutschland.

Sie möchten einer Webseite Markierungen hinzufügen?

Auch ein FontFont-Klassiker steht jetzt für den Netz-Einsatz zur Verfügung: FF Instant Types.

FF Confidential Web Regular @ FontShop.com

FF Dynamoe Web Regular @ FontShop.com

FF Flightcase Web Regular @ FontShop.de

FF Karton Web Regular @ FontShop.com

FF Stamp Gothic Web Regular @ FontShop.com

Stempeln, prägen und mit Schablone beschriften verleihen auch virtuellen Schriftstücken die persönliche Marke

Just van Rossums Kennzeichnungsklassiker von 1992 drückt seit 20 Jahren den persönlichen Stempel auf Printstücke und kommt jetzt auch im Webformat zum Einsatz.

Schritt für Schritt Anleitung zum Einbetten von Webfontfonts @ FontShop.com

Eine beispielhafte Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Einbetten von WebFontFonts können Sie hier herunterladen, einen kostenlosen Font im Webformat .woff zum Ausprobieren hier: die Webschrift die Webschrift FF Nuvo Medium.

Wer seine Lieblingsseite mal in einer anderen Schrift lesen oder für ein Projekt ein paar FontFont-Web-Schriften durchspielen möchte, kann sich sofort auf fontfonter.com einen Eindruck verschaffen.

← Einfach einbetten: FSIs Anleitung zeigt wie (PDF, 13 Seiten 265 kb)

P. S. Der FontShop Blog ist gesetzt aus den den Webfonts FF Sero Web Pro für Überschriften und FF Tisa Web Pro für Texte.

TYPO Day gastiert in Frankfurt

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Vorhang auf für den TYPO Day: Die TYPO-Konferenz verlässt ihre Heimat Berlin, um einen ganzen Tag in der Main-Metropole zu gastieren. Am 22. Juni 2012 findet im Museum für Moderne Kunst in Frankfurt der dritte TYPO Day statt.

TYPO Day Frankfurt, 22. 6. 2012

Der nächste TYPO Day findet am 22. Juni im Kino- und Vortragssaal des MMK in Frankfurt statt (Foto: MMK)

Das Museum für Moderne Kunst, MMK Frankfurt, eröffnet 1991, gehört zu den weltweit bedeutendsten Museen für Gegenwartskunst und hat bereits jetzt seinen festen Platz in der internationalen Museumslandschaft eingenommen. Parallel dazu wurde es zu einem wichtigen Anlaufpunkt des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Frankfurt. Wegen der Dreiecksform wird das postmoderne Gebäude von Hans Hollein auch »Tortenstück« genannt. Genau in dessen Spitze befindet sich der komfortabel ausgestattete Vortragssaal für den TYPO Day Frankfurt.

TYPO Day ist das Font-Technik-Tagesseminar für Verlage, Designer, Werbeagenturen und Auftraggeber. Wir beginnen um 9:00 Uhr und enden gegen 17:30 Uhr mit einem Überraschungstalk. Die Referenten: Erik Spiekermann, Indra Kupferschmid, Rolf Mehnert, Andrea Tinnes, Ivo Gabrowitsch, Jens Kutilek und Jürgen Siebert (Moderation).

Indra Kupferschmid@TYPO Day Hamburg

Prof. Indra Kupferschmid hat tausende Schriften verglichen und systematisiert. Auf dem TYPO Day gibt sie wertvolle Tipps zur Schriftwahl, zur Schrift-Kombination und zu unentdeckten Alternativen (TYPO Day Hamburg, Foto: Robert Schatton)

Die Themen der TYPO-Day-Referate sind geprägt von den aktuellen Entwicklungen im Print-, Web- und App-Design. Wir sprechen über die konsistente typografische Ausstattung aller Kommunikationskanäle eines Unternehmens, über neue Entwicklungen auf dem Gebiet der digitalen Schriftdarstellung, über die Bedeutung von Typografie in Apps sowie das Zusammenspiel mit Webinhalten, aber auch darüber, wie sich Designer und Auftraggeber besser verstehen, um schnell ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Erik Spiekermann@TYPO Day Hamburg

Erik Spiekermann beleuchtet die Rolle der Schrift in der Markenkommunikation mit alten und neuen Beispielen aus der Praxis (TYPO Day Hamburg, Foto: Robert Schatton)

TYPO-Day-Frühbucher sind klar im Vorteil, nicht nur weil die Veranstaltung auf 100 Plätze limitiert ist: bis 15. Mai 2012 kostet ein Ticket nur 245 € statt 295 €. Weitere Informationen und direkt zur Online-Anmeldung …

Überraschendes aus der FontFont-Collection

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Als wir die FontFont-Bibliothek in Segmente aufteilten, erhielten die Premium-FontFonts die meiste Aufmerksamkeit, weil sie die Bestseller enthält. Die kostenlosen Free-FontFonts bestachen durch ihren konkurrenzlosen Preis.

Segmente der FontFont Bibliothek

Vereinfacht die Auswahl von Schriften immens: Unterteilte FontFont-Bibliothek nach Preisklasse, Produkttyp und Format

Zwischen »Premium« und »Free« spannten wir die Collection-FontFonts. Die Formate und Paketoptionen dieser Spezialschriften für Auszeichnungen, Anzeigen, Verpackungen, Poster, Displays und viele weitere Einsatzgebiete, haben wir vereinfacht, den Preis für FontFonts in diesem Segment gesenkt. Damit enthält die FontFont-Collection viel typografische Schlagkraft für wenig Geld. Ein schönes Beispiel ist die FF Airport von Cornel Windlin und Stephan Müller. Der Font enthält die sieben Schriftschnitte: FF Gateway A One OT RegularFF Gateway A Two OT RegularFF Gateway B One OT RegularFF Gateway B Two OT RegularFF Luggagetag One OT RegularFF Luggagetag Two OT RegularFF Luggagetag Grid OT Regular und kostet 65 Euro. Diese Schrift hebt ab, bleibt preislich mit unter 10 Euro pro Schriftschnitt dafür eindeutig auf dem Boden.

Flughafenfonts zum abheben: FF Airport

FF Ticket von Daniel Fritz ist die Tickettypo für ausgefeilte Eintritskarten, Fahrscheine, Wettkarten und alles was Rasterbuchstaben benötigt. Das achtschnittige Paket im plattformübergreifenden Opentype-Format, mit den Fonts: FF Ticket OT ThinFF Ticket OT LightFF Ticket OT RegularFF Ticket OT Regular ItalicFF Ticket OT BoldFF Ticket Invers OT RegularFF Ticket Mono OT RegularFF Ticket Negativ OT Regular, steht für nur 49 Euro – das sind etwas über sechs Euro/Schriftschnitt – zum Download auf FontShop.com bereit.

Überzeugende Ticketing-Typopografie durch gerasterte Effekte mit der FF Ticket

Diese »Nischenfonts« zum Thema Flughafen, Reisen, Event oder Eintritt, stehen für die Schriften aus der FontFont-Collection, die typografisches Leben in Randbereiche der Gestaltung bringen. Fügen Sie Ihrem visuellen Vokabular Muster und Strukturen hinzu – überraschend, günstig.

Crossover Font aus Schweden: Satura Suite

Unser Hausblog FontShop Aktuell ist umgezogen. Hierhin: http://www.fontshopblog.de/

Die Satura Suite ist eine Schriftsippe der schwedischen Typedesigner Göran Söderström und Peter Bruhn (Fountain). Am Anfang standen Buchstabenskizzen von Söderström, bei denen die traditionellen Kontraste von Leseschriften auf den Kopf gestellt waren: Betonung der horizontalen Strichstärke, abgemagerte Vertikale.

Satura@fontshop.com, frühe Skizzen

Bruhn nahm diese Vorlage mit Interesse auf und fügte eigene Ideen hinzu. So entstand eine wochenlanges Ping-Pong-Spiel, bis sie sich im Sommer 2010 zusammen setzten, um ein nützliches und überraschendes Schriftsystem zu entwickeln, bestehend aus vier Teilfamilien, von klassisch bis experimentell.

Satura@FontShop.com, crossover font from Sweden

Es entstand Satura Suite, ein Grenzgänger! Crossover-Produktionen kennen wir bisher aus anderen populären Kultursparten, zum Beispiel der Musik oder dem Film. Für Theoretiker, deren wichtigstes Werkzeug die Systematik ist, sind solche Schöpfungen bisweilen störend. In der Praxis sorgen sie für Überraschung und dienen gleichzeitig als Anregung für neue Entwicklungen. Das Schriftsystem Satura ist ein solches wegweisendes Projekt, das mehr ergibt, als die Summe seiner Teile.

Satura@FontShop.com, Schriftübersicht

Die Mutter aller Saturas ist der experimentelle Grundschnitt Satura mit umgekehrtem Kontrast. Der Ableger Satura Parts ist ein Schablonen-Alphabet (Stencil), und lag aufgrund der mageren Vertikalen fast auf der Hand; in der Klasse der Stencil-Schrift nimmt Satura sowohl vom Aussehen als auch vom Konzept her eine absolute Sonderstellung ein. Satura Core stellt praktisch das kontrastlose Gerippe der Grundschrift dar, eine sympathische Light mit weichen Kurven. Die Satura Text schließlich ist eine neutrale Sans mit den vier Grundschnitten Regular, Italic, Bold und Bold Italic – also richtig nützlich, bestens lesbar und mit außergewöhnlichen Details, die der verrückten Entstehungsgeschichte geschuldet sind.

Satura@FontShop.com, Schriftmuster

Die gesamte Familie stellt sich als ein wunderbar heterogener Setzkasten heraus, dessen Mitspieler – trotz der großen formalen Differenzen – wunderbar miteinander harmonieren. Dadurch eignet sich die Satura Suite für fast alle Arten von Jobs oder Pitches, schon weil sie ein unglaubliches Spektrum von typografischen Stilen unterstützt: vom fast unleserlichen Experiment über die Wegeleitung mit Schablonen-Lettern bis hin zur Gestaltung von Literatur und Websites. Sogar das Auseinandernehmen von Buchstaben eines Stils und das Ergänzen mit Segmenten eines anderen bringt spannende Ergebnisse, wie dieses ausführliche Satura-PDF zeigt.

Satura@FontShop.de, Schriftübersicht2

Die Satura-Suite-Schriften eignen sich durch ihre Kombinationsmöglichkeiten hervorragend für den Einsatz auf Postern, im Displaybereich oder der Gestaltung von Verpackungen. Für kurze Zeit gibt es Satura zum Einführungspreis von 125 statt 169 Euro (zuzügl. MwSt., bis einschließlich 25. 4.): Einfach diesen Promocode DE_star_2012_16 kopieren und beim Auschecken auf www.fontshop.com (Satura-Bestellseite) eingeben.

Fonts aus der App heraus erwerben

Wir freuen uns über die rasante Verbreitung der FontBook-App auf dem iPad. Einige Kunden haben bereits eine oder mehrere ihrer Lieblingsschriften direkt aus der App heraus erworben. Es ist ganz einfach, und am Ende entscheiden Sie, ob sie die Font-Dateien sofort per Mail gesendet haben möchten oder später an Ihrem Desktop-Rechner downloaden möchten. Hier noch mal die Erläuterung in 7 Schritten:

1. Sie haben eine Schrift in der FontBook-App gefunden, die Ihnen gefällt und mit der Sie arbeiten möchten, zum Beispiel Pump Triline. Klicken Sie auf den »Buy Font«-Button unten rechts:

2. Sie verlassen die App und wechseln automatisch zu mobile Safari auf die Website fontshop.com, wo ihnen die gewünschte Schrift angezeigt wird … in allen lieferbaren Formaten und Ausstattungen, auch von unterschiedlichen Herstellern zu oft unterschiedlichen Lizenzpreisen:

3. Wählen Sie das für Ihre Anforderungen passende Produkt aus und lassen Sie sich Details in einem neuen Tab anzeigen (Finger kurz auf die Auswahl halten, bis das Kontextmenü erscheint), so dass Sie über einem Tab-Wechsel schnell eine andere Wahl treffen können:

4. Prüfen Sie noch mal die Auswahl und – falls OK – fügen sie den Schriftschnitt Ihrem Warenkorb hinzu. Falls der Einkauf für Sie an dieser Stelle beendet ist, tippen Sie auf den grünen Warenkorb-Button:

5. Loggen Sie sich ein und begeben Sie sich zur Kasse (grüner Button):

6. Wählen Sie die bevorzugte Zahlungsart und schicken Sie Ihre Bestellung ab:

7. Ihr Einkauf ist nun abgeschlossen. Entscheiden Sie jetzt, ob sie die erworbenen Fontdateien per E-Mail zugesendet haben möchten oder ob Sie diese (später) an Ihrem Schreibtischrechner downloaden möchten:

Gerne nehmen wir weitere Fragen, Kommentare und Anregungen entgegen. Mehr über die FontBook-App:

Mit FontShop-Schriften in Photoshop spielen

Pünktlich zu den Feiertagen gibt es 150.000 kostenlose FontShop-Testfonts für das Layouten in Photoshop. Das FontShop-(Beta)-Plugin ermöglicht Designern und allen anderen Schriften-Enthusiasten FontShop-Fonts direkt in Adobe ® Photoshop ® CS5 und CS5.5 auszuprobieren.

Jede der über 150.000 FontShop-Fonts kann kostenlos probegesetzt und in die eigenen Layouts eingebaut werden – eine großartige neue Möglichkeit, die perfekte Schrift für Ihr Gestaltungs-Projekt zu finden. Zeigen Sie Ihren Kunden verschiedene Layout-Varianten und lizenzieren Sie nur diejenigen Schriften, die zum Einsatz kommen.

Das dreiminütige Einführungsvideo (auf Englisch) gibt einen Überblick wie das das Plugin funktioniert und wie man es installiert. Details zum Herunterladen, Installieren finden Sie im folgenden Beitrag. Wir wünschen Ihnen so viel Vergnügen beim Ausprobieren, wie wir bei der Entwicklung hatten, und freuen uns über Ihre Feedback-Kommentare.

Installation

Laden Sie die neueste Version des Plugins: Hier FontShop-Plugin Downloaden.

Dann auf die heruntergeladene Datei doppelklicken, um die Extension über den Extension Manager CS5 oder CS5.5 installieren. Sie können aufgefordert werden, vor der Operation CS-Anwendungen zu schließen. Und das ist es bereits! Das Plugin ist bereit.

Hinweis für Windows-Benutzer:  wenn Doppelklicken nicht funktioniert, versuchen Sie die heruntergeladene Datei mit der rechten Maustaste zu markieren und wählen Sie dann Ausführen als Administrator.

Erste Schritte

Öffnen Sie Photoshop. Gehen Sie zu Windows → Erweiterungen und wählen Sie FontShop um das Plugin zu öffnen.

fontshop-plugin-erweiterungen

Fontsuche

In das Suchfenster können Sie einen Schriftnamen, einen Entwerfer oder den Namen einer Foundry eingeben. Auch Such-Kategorien können Sie aus der Dropdown-Liste am oberen Rand des Menüs auswählen.

fontshop-plugin-uebersicht

Unter den Sucheingaben erscheint die Liste mit Ergebnissen. Die Werkzeugleiste am unteren Rand hilft beim Browsen durch multiple Ergebnisseiten, die Vor-und Zurück-Tasten manövrieren durch die Suchhistorie.

Zahlen auf der rechten Seite der Schriften in der Ergebnisliste führen zu verwandten Schriften, meist Mitglieder derselben Familie. Ein Rollover beim Schriftnamen enthält eine Reihe von zusätzlichen Kontrollen, darunter den (noch) experimentellen Find-Similar-Knopf, der Fonts mit ähnlicher Anmutung vorschlägt.

Vorschau

Sobald Sie den Dreh für das Fontfinden ’raus haben sind Sie reif, für den magischen Moment – die Vorschau-Funktion.

Öffnen Sie ein Dokument mit mehreren Textfeldern. Wählen Sie diejenigen Felder aus, die sie als Vorschau ansehen möchten.

fontshop-plugin-vorschau

Jetzt im Plugin auf Preview klicken (oder einfach auf das Bild der Schrift). Für einen Moment erscheinen einige Vorschau-Optionen: Sie können entscheiden welche Layer Sie im Vorschau-Modus in den Schriften, die Sie gefunden haben anschauen möchten. Dafür legen Sie fest, welche aktiven Text Layer oder Layer, die eine bestimmte Schrift enthalten in Ihre Schriftenauswahl umgewandelt werden sollen.

Wählen Sie eine der Vorschau-Optionen. Nach kurzer Zeit erscheinen die Vorschau-Bilder in Ihrem Dokument. Die angelegten Schriften werden unsichtbar. Die Vorschau-Bilder entsprechen den Original-Text-Feldern in Farbe, ungefährer Größe und Position. Auch Effekte wie Schlagschatten oder abgeflachte Kanten sollten die Vorschaubilder übernehmen.

Hinweis: Die maximale Fontgröße ist auf 265 pt begrenzt, die Anzahl der Textfelder auf 12, die gleichzeitig in der Vorschau betrachtet werden können.

Vorschau löschen

fontshop-plugin-vorschau-loeschen

Sie können alle Vorschau-Felder gleichzeitig löschen, indem Sie auf das X-Icon am unteren Rand des Plugin-Panel klicken. Previews für einzelne Schriften verschwinden, indem Sie den Reiter Clear klicken. Es erscheint wieder die ursprünglich verwendete Schrift.

Vorschau Historie

Sobald Sie beginnen, den Vorschau-Modus einzusetzen, registriert das Plugin die Schriften, die Sie ausprobieren. Um angeschaute Schriften anzuzeigen, klicken Sie auf den Recent-Reiter rechts über der Sucheingabe.

Favoriten

Das FontShop-Plugin lässt Sie ihre Lieblingsschriften sammeln und taggen, indem Sie die Herz-Symbol, das unter jedem Schriftnamen erscheint, klicken. Einmal um die Schrift zu mögen, noch einmal, um Sie zu taggen.

fontshop-plugin-tagging

Sie könne ihre getaggten Lieblings-Fonts durchsuchen, indem Sie auf den Reiter Favorites am oberen Rand des Plugin-Menüs klicken.

Schriften Shoppen

Sobald Sie den perfekten Font für Ihr Projekt ausgewählt haben, auf  den grünen Reiter Download neben der gewünschten Schrift klicken, und Sie werden zu FontShop.com weitergeleitet.

Einstellungen

Das Zahnrad-Symbol am unteren rechten Rand des Plugins enthält nützliche Konfigurationsoptionen: Zum Beispiel können Sie die Sample-Text für die Schriftenlisten verändern. Sie können hier auch Warnmeldungen aktivieren oder deaktivieren, die gelegentlich auftreten.

Tipps

Dies ist Beta-Software. Wir haben sie strengen und langwierigen Tests unterzogen – dennoch gilt: Sichern Sie Ihre Dateien, bevor Sie das FontShop-Plugin einschalten.

Wenn Sie mit vielen Layern, arbeiten kann die Vorschau-Funktion (und das Entfernen von Previews) ein paar Sekunden dauern. Insbesondere in  komplexen Dokumenten (mit zum Beispiel mehr als 500 Layern) und  langsamer Hardware empfiehlt es sich, die Dokumentate zu vereinfachen, um Vorschauen mit dem Plugin zu erstellen.

Bitte werfen Sie einen Blick auf den FAQ-Absatz, wenn weitere Fragen auftreten, oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

FAQ

Ich kann nicht auf OSX Lion 10,7 installieren.
Wahrscheinlich müssen Sie den Adobe Extension Manager (AEM) aktualisieren. Falls Sie den Adobe Update Manager verwenden, sollte dieser sich automatisch aktualisierten. Sie können auch die neueste AEM-Version von dieser Seite herunterladen: adobe.com/downloads/updates/. Die benötigten Downloads sind Extension Manager 5.5.2-Update für CS5.5 oder Extension Manager 5.0.2 Update für CS5.

Ich kann das FontShop-Plugin nicht unter Windows installieren.
Dies kann an benötigten Administratorrechten liegen. Klicken Sie die heruntergeladene Datei mit der rechten Maustaste und wählen Als Administrator ausführen aus dem Menü oder holen Sie Ihren Systemadministrator zur Hilfe.

Was ist mit anderen Crative-Suite-Produkten?
Wir hoffen in naher Zukunft auf volle Adobe Creative Suite-Unterstützung. Das FontShop-Plugin kann zur Zeit bereits in InDesign, Illustrator, Fireworks und Flash verwendet werden – jedoch noch ohne Vorschau-Funktion.

Kann ich Zeilenabstand, Tracking oder OpenType-Funktionen steuern?
Wir hoffen, in einem künftigen Release Kontrollen über Rendering-Optionen hinzuzufügen. Bis dahin wird der gestalterische Zustand des ursprünglichen Textfelds übernommen. Alle Preview-Darstellungen sollten (soweit in der eingesetzten Ausgangsschrift vorhanden) OpenType-Standard-Funktionen wie Kerning und Ligaturen zeigen.

Kann ich mit meinem Lieblings-Plugin-Schriften mit meinen Lieblingsschriften auf FontShop.com synchronisieren?
Leider noch nicht!

Das Plugin funktioniert nicht. Was kann ich tun?
Lassen Sie es uns wissen. Bitte beschreiben Sie das Problem so detailliert wie möglich, sagen Sie uns, ob Sie auf einem Mac oder einem PC arbeiten und welche Version von Photoshop Sie einsetzen. Wenn das Plugin sich öffnet, können Sie uns unterstützen, indem Sie in das Kontextmenü in der oberen rechten Ecke gehen und Zeige Debug-Info auswählen. Bitte kopieren und fügen Sie den Inhalt des Textes in Ihren Fehlerbericht ein.

Die Vorschau entspricht nicht den Original-Textfeldern in Größe und Zeilenumbruch
Wir haben das FontShop-Plugin als Werkzeug entwickelt, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, wie Schriften in Ihren Entwürfen aussehen, bevor Sie diese kaufen.

Das FontShop-Plugin kann (und will) nicht die Präzision eines Produktions-Design-Werkzeugs erreichen. Da Schriften sehr unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, wie variierende Höhe, Dickte oder Breite, können die Schriften-Previews nicht 100% exakt erzeugt werden. Besonders Zeilenumbrüche sind schwer vorhersagbar und es ist nicht auszuschließen, dass das Original-Textfeld verändert werden muss, um ein besseres Resultat zu erzielen. Wir hoffen, die Rendering-Genauigkeit der Vorschau in zukünftigen Versionen zu verbessern.

Kann ich mit dem Plugin offline arbeiten?
Nein. Das Plugin benötigt eine Netzwerkverbindung, um auf Daten vom FontShop-Server zuzugreifen.

Wie werden Rich-Text-Felder mit mehreren Schriftarten und Formatierungen behandelt?
In manchen Vorschauen wird das Plugin nur den ersten Stil, den es findet anzeigen. Unterschiede in Farbe, Schriftgröße und Schriftart innerhalb eines Textfelds werden ignoriert.

Updates

Das Plugin sollte Sie informieren, wenn Aktualisierungen verfügbar sind. Der Installationsvorgang ist der gleiche, wie oben beschrieben.

Dies ist die Beta-Version. Wir freuen uns über Ihr Feedback in den Kommentaren.

Frohe Ostern wünscht Ihr FontShop-Team.

Geschwungene Schulausgangsschrift wird zum Hobby

Schulschrift bei FontShop.com

Das Erlernen einer charakterbildenden Handschrift wird bald zur Privatsache, so wie das Erlernen eines Musikinstruments. Weil wir heute kaum noch unsere (verbundene) Handschrift einsetzen, sollen die drei Schulausgangsschriften in Deutschland abgeschafft werden. An ihre Stelle soll die neue Grundschrift treten, eine Blockbuchstabenschrift, die der kostenlosen Ernst_55 ähnelt.

Zum Glück werden die Vorlagen für das Üben der drei Schreibschriften (Lateinische Ausgangsschrift, Vereinfachte Ausgangsschrift und Schulausgangsschrift) nicht aussterben, genauso wenig wie die Fonts dazu. Ganz im Gegenteil: FontFonts hat sie ins OpenType-Format übertragen, so dass sie noch einfacher einzusetzen sind … mit verschiedenen Lineaturen und automatischen Buchstabenverbindungen.

→ Zu den Schulschriften bei FontShop …

→ Vom Ende der Schreibschrift, Jürgen Siebert für das Page E-Mag

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 201 Followern an